GPS: Tipps & Erfahrungen mit dem Oregon 200

Bildbearbeitung, Digikamera ect.

GPS: Tipps & Erfahrungen mit dem Oregon 200

Beitragvon helbob » Do Nov 05, 2009 4:19 pm

GPS: Tipps & Erfahrungen mit dem Oregon 200 (aehnlich dem 300 oder 400)

Bild

Das Geraet eigent sich für Anfänger sehr gut weil es einen Touchscreen hat und ein paar unangenehme Dinge ausgemerzt sind. Ein großer Vorteil ist das man im Prinzip nur noch mit dem allgemein gültigen gpx-Format die Tracks hin und her schiebt. Ein Track wird in Google Maps in Digital Kompass oder wo auch immer erstellt, als GPX abgespeichert und per USB ins Gerät (GPX Ordner) kopiert. Er erscheint dann automatisch im Trackmanager.
Der Tracklog (das Aufzeichnen einer Tour) laeuft normal automatisch, ausser man deaktiviert es. Wenn die Batterien während des Aufzeichnen leer werden ist das kein Grund zur Besorgnis denn die der Track wird nach dem Wechseln der Batterien einfach fortgesetzt.
Wichtig ist bei Beginn eines neuen Tracks immer den vorherigen zu loeschen, selbst wenn er an einem anderen Ort bei der letzten Tour schon geloescht wurde. Grund: Wurde er an einem anderen Ort geloescht so wurde dort aber noch ein kleiner Track erstellt der sonst mit dem jetztigen Ort per gerader Linie verbunden wird was mit Nachbearbeitung verbunden ist.

Ich habe das Geraet übrigens auch schon auf einem Flug ausprobiert. Hebt man es ans Fenster funktioniert es einwandfrei. In der Kabine ist kein Empfang.

Dichter Dschungel ist ebenfalls kein Problem, im Extremfall kann es zu kurzen Aussetzern kommen, selten.

Ein großer Nachteil des Geraets ist das die Batterien sehr schnell leer sind. In der Regel halten 2 Mignon Akkus mit 2700 mAh rund 8 Stunden ohne Displaybeleuchtung. Schaltet man die Displaybeleuchtung dazu kann es sich leicht halbieren. [u]Nachtrag: [/] Laut einigen Mebern hier ist dieser Umstand wahrscheinlich auf meine Akkus zurückzuführen obwohl diese neu sind.

Ein paar Screenshots:

Bild 1 Das Haupfenster nach dem Start. Es sind ca. 3 Seiten mit Icons die nach Vorlieben angeordnet werden können. Unten ist der Zustand der Batterien zu sehen sowie der Satelitenempfang. Drueckt man auf die Balken erscheint Bild 2.
Bild 3

Bild Bild

Bild 1 Die 2. Seite im Hauptfenster.
Bild 2 Die 3. Seite im Hauptfenster.
Bild 3 Die 4. Seite im Hauptfenster.

Bild Bild Bild


Bild 1 zeigt den Trackmanger mit den gespeicherten Tracks.
Bild 2 zeigt das Untermenü wenn ich einen Track drücke. Wie man sieht ist das Menü teilsweise immer in englisch obwohl auf deutsch umgestellt.
Bild 3 zeigt den Kompass der per Satellit beim Oregon 200 arbeitet

Bild Bild Bild

Bild 1 zeigt den Reisecomputer der frei konfigurierbar ist. Das heißt man kann unter etlichen verschieden Datenfenstern wählen die angezeit werden sollen.
Bild 2 zeigt die sehr bescheidene Übersetzung des Garminmenüs auf Deutsch. Denn normal sollte es heißen EIN oder AUS. Die Uebersetzung im Menü ist oft schwer zu verstehen. Wer des enlischen maechtig ist sollte deshalb vielleicht besser im englischen bleiben.
Bild 3 zeigt das Untermenue „Einstellungen“ das per Icon im Hauptfenster angewählt wird. Unter „Zuruecksetzen“ kann man den Reisecomputer und den Trackspeicher loeschen.

Bild Bild Bild

Bild 1 Fortsetzung von Untermenue „Einstellungen“ das per Icon im Hauptfenster angewaehlt wird.
Bild 2 Worldmap, die im Oregon 200 vorinstalliert ist. Die Anzeige oben ist variabel bzw. kann ausgeblendet werden.
Bild 3 Nach dem ein Tracklog gemacht wurde und man im Trackmanager Akt. Track ausgewaehlt hat landet man hier.

Bild Bild Bild

Den Service von Garmin habe auch schon einmal benötigt als das Geraet abstuezte (nach etlichen Screenshots) und auch mit Hardreset nichts mehr ging. Wie aus vielen Quellen zu hoeren ist der Service sehr gut wie auch bei mir. Das Geraet wurde eingeschickt und war nach rund einer Woche wieder bei mir.

Der Nachfolger des Oregon 200 ist das Dakota 20, eine leicht abgespeckte Version (2,6 Zoll Display statt 3 Zoll), des Oregon fuer derzeit (Jan. 2012) 200 Euro. Eine andere Alternative das Oregon 450 fuer derzeit (Jan 2012) 285 Euro statt ehemals 350 Euro.

helbob
 
Beiträge: 666
Registriert: Fr Mai 05, 2006 10:33 pm

Zurück zu Technik & PC

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style by Webdesign www, książki księgarnia internetowa podręczniki